Train-the-Trainer

Seminare zur Ausbildung zum Trainer
für übergewichtige/adipöse Kinder und Jugendliche

JumboKids-Light Ernährungstrainer

12 Wochenkurs

JumboKids-Light ist seit 2014 ein bundesweit, anerkanntes Präventionsprogramm für übergewichtige Kinder und Jugendliche und deren Familien, welches von den Krankenkassen mit 80-100% nach der Umsetzung von §§ 20 und 20a SGB V bezuschusst wird.

Zielgruppen:

  • Ernährungsfachkräfte mit entsprechender Zusatzqualifikation
    (z.B. VDD, VDOE, VFED, QUETHEB)
  • Diätassistenten, Oecotrophologen, Ernährungswissenschaftler
  • Ernährungsberater/DGE
  • Ernährungsmedizinischer Berater/DGE
  • Studenten und Auszubildende im Bereich Ernährung


JumboKids-Adipositasprogramm

Bundesweit, krankenkassen-zertifiziertes Kurskonzept

Alle Kassen erstatten bundesweit 80-100 % der Gesamtkosten.

Diese Seminare können unabhängig einer mind. 3-Jahres-Lizenz gebucht werden.
Interdisziplinäre Teams mit einem eigenen Standort vor Ort, benötigen die 3-Jahres-Lizenzgebühr von 5555,55 €.

JK-Adipositastrainer

Ernährung
249 €

JK-Adipositastrainer

Bewegung
249 €

JK-Adipositastrainer

Psychosoziales
249 €

Anforderungen an die Qualifikation des Schulungsteams:

Ärztliche Begleitung:

  • Medizin: Fachärzte für Kinder- und Jugendmedizin oder Kinderheilkunde sowie Ärzte aus der pädiatrischen Fachabteilung eines Krankenhauses mit einer mindestens zweijährigen pädiatrischen Weiterbildungszeit und Erfahrung in der Behandlung adipöser Kinder und Jugendlicher.
  • Ernährung: Ernährungsfachkräfte mit entsprechender Zusatzqualifikation (Diätassistenten, Oecotrophologen, Ernährungswissenschaftler, Ernährungsberater/DGE, Ernährungsmedizinischer Berater/DGE)
  • Bewegung: Sportlehrerinnen und Sportlehrer, Sportpädagoginnen und Sportpädagogen oder vergleichbare Abschlüsse mit dem Studienschwerpunkt Rehabilitations-/Behindertensport, staatl. gepr. Sport- und Gymnastiklehrer, Krankengymnasten, Physiotherapeuten, Sportwissenschaftler.
  • Psychologie: Psychologische/Psychotherapeutische Berufsgruppe

Nachweise für die nicht ärztlichen Teammitglieder sind, beispielsweise durch Vorlage eines Arbeitszeugnisses oder einer Bescheinigung des Arbeitgebers nachzuweisen:

  • Berufsabschluss im Handlungsfeld mit Indikationsspezifischen Zusatzqualifikationen und mind. 2-jährige Berufserfahrung in der Arbeit mit chronisch kranken Kindern und Jugendlichen.
  • Psychologische und methodisch-didaktische (pädagogische) Fähigkeiten entsprechend der Indikation und Zielgruppe.
  • Krankheitsvertretung für jedes Teammitglied mit gleicher Qualifikation muss benannt werden.
  • Neben der fachlichen sind die methodischen und die soziale Kompetenz von besonderer Bedeutung für die Qualität der Schulung. Diese Erfahrung sowie Zusatzqualifikationen (in der Rehabilitation) und regelmäßige Weiterbildungen sind zu belegen.
  • Alle Teammitglieder und Krankheitsvertreter verpflichten sich an der Teilnahme der TRAIN-THE-TRAINER Seminare.